Efteling: 4D-Theater wird Fabula

Eftelings Film-Theater erhält eine Frischekur – und einen neuen Namen: Fabula. Die Natur soll weiterhin die Hauptrolle spielen, doch sowohl die 3D-Effekte als auch der Inhalt des 17 Jahre alten Films werden modernisiert.

Fröhlich und spannend soll der neue 3D-Film werden. Zudem wird er etwas kürzer sein als sein Vorgänger, damit mehr Besucher die Attraktion erleben können. Was bleibt, sind die bestehenden Wasser-, Duft- und Windeffekte, die Fabula wieder zu einer 4D-Attraktion machen. Produzent des neuen Films ist das britische Unternehmen Aardman, das für Animationsfilme wie Wallace & Gromit, Chicken Run oder Shaun das Schaf bekannt ist.

Neben dem Film, der aus einer Pre- und Hauptshow besteht, werden auch das angeschlossene Restaurant und der Souvenirladen erneuert. Das Restaurant bekommt mehr Sitzplätze im Innen- und Außenbereich sowie eine neue Speisekarte, auf der auch vegane Gerichte mit nachhaltigen, frischen Zutaten stehen. Der Freizeitpark investiert 3,5 Millionen Euro in die Entwicklung und Umsetzung.

Derzeit sieht man noch einen Film über die Verletzlichkeit der Natur. Panda-Droom entstand 2002 zum 50-jährigen Jubiläum von Hollands größtem Freizeitpark in Kooperation mit dem WWF NL (niederländische Sektion des World Wildlife Fund For Nature). Die Kooperation mit dem WWF NL endet mit der Eröffnung von Fabula Ende 2019.