Tag des Wanderns in der ReiseDienst-Region

Foto: A. Hub / Deutscher Wanderverband

Der 14. Mai stand ganz im Zeichen einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten in Deutschland: dem Wandern. Echte Wanderfreuden verspricht auch die ReiseDienst-Region an dem vom Deutschen Wanderverband (DWV) veranstalteten Tag des Wanderns.

So ist beispielsweise der Kreis Borken ein ideales Ziel zum Wandern. Eine unverwechselbare Landschaft mit Feldern, Wäldern und Wiesen sowie Moor- und Venngebieten sowie die reizvolle münsterländische Parklandschaft, attraktive große und kleine Orte sowie Schlösser, Burgen und Herrenhäuser mit herrlichen Parks – all das lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden.

Auch die Region „Die Bergischen Drei“ will bei einer Wanderung erkundet werdern. Die Region mit den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal bietet gut beschilderter Wanderwege entlang von Flüssen, über Höhenrücken, durch Wälder und uralte Stadtteile mit Schieferhäuschen.

Der Rhein-Erft-Kreis bietet eine Reihe von kürzeren und längeren beschilderten Wanderwegen. Dazu zählen auch überregionale Routen wie zum Beispiel einige Jakobswege oder der Römerkanal-Wanderweg entlang der römischen Spuren von der Eifel bis nach Köln.

Das Heinsberger Land, südlicher Teil des Niederrheins, lässt ebenfalls Wandererherzen höher schlagen. Tief durchatmen und eintauchen in die Natur kann man in den Heidelandschaften der Teverener Heide und der Nationalparkregion MeinWeg oder in der einzigartigen Wasser- und Moorlandschaft des Naturparks Schwalm-Nette. Zwei Premium-Wanderwege sind im Heinsberger Land zu Hause: „Birgeler Urwald“ und „Rode Beek“

Der Kreis Viersen im Naturpark „Schwalm-Nette“ bietet für Wanderfreunde das Naturschutzgebiet „Krickenbecker Seen“ mit einem schönen Wasserschloss, die ausgedehnten Waldungen entlang der früheren deutsch-niederländischen Grenze mit ihren Naturerlebnisgebieten, Heidemooren und der Wacholderheide im Elmpter Schwalmbruch. Der Naturpark Schwalm-Nette hat neun zertifizierte Premium-Wanderwege ausgewiesen.

Auch im Kreis Kleve kann man herrlich wandern. Und zwar durch Wald, entlang der Polderlandschaften und des Kermisdahls oder durch die Klever Ortsteile.

Der Rhein-Kreis Neuss zieht Wanderer aufgrund seiner gelungenen Mischung aus Natur und Kultur in seinen Bann. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung rund um den Neurather See, durch die wunderschönen Parkanlagen von Neuss oder einem Streifzug durch Meerbusch?

Im Kreis Wesel laden schöne Wanderwege zu Bewegung und Begegnung mit Mensch und Natur ein. Der Jakobspilgerweg, Niederrheinweg, Hohe Mark Steig, Hasenpfad, Hirschkäferroute u.v.a Wege stehen zur Auswahl.

Gelderland, die größte Provinz Hollands, hat wandertechnisch so einiges zu bieten. Hier kann man nicht nur die herrliche Natur der Veluwe, sondern auch die sich schlängelnden Deiche und Flüsse im Rivierenland entdecken. Wälder und Heidefelder findet man auf dem Sallandse Heuvelrug.

Noord-Limburg ist Heimat zweier einzigartiger Nationalparks, in denen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten kommen: De Groote Peel und Maasduinen. Diese beiden Parks, die mäandernde Maas und die rauen Wälder Noord-Limburgs sind die ideale Bühne für herausfordernde aktive und sportliche Ausflüge zu Fuß. Mit insgesamt 83 Wanderrouten kommt ein Tag im Norden Limburgs einem Wandertraum gleich.