8.000 Besucher auf der 15. Touristikmesse Niederrhein

Das Messe- und Kongresszentrum Kalkar blickt zufrieden zurück auf die 15. Touristikmesse Niederrhein, die am 2. und 3. Februar 8.000 Besucher aus Nah und Fern anzog. Im Vergleich zu den Vorjahren konnte die Zahl der reiselustigen Gäste gesteigert werden.

Das Angebot der 150 Aussteller fand vor allem in den Bereichen Wandern und Radfahren großen Zuspruch, aber auch entferntere Ziele wie das mallorquinische Fincahotel und Urlaubsdomizile in Polen und Südtirol wurden begeistert angenommen.

Auf der Kreis Klever Straße, zu erkennen am grünen Teppich, herrschte wieder ordentlich Verkehr: Wie im Vorjahr präsentierten sich dort geschlossen die Kommunen des Kreises Kleve und hießen am Samstag die, von der Wirtschaftsförderung des Kreises Kleve, eingeladenen Busunternehmen willkommen. Gut frequentiert war auch das Messecafé, welches eine große Auswahl an Torten und Gebäck anbot und das Herzstück der Straße bildete. Wer sich lieber etwas Deftigeres gönnen wollte, wurde am separaten Cateringstand in der zweiten Messehalle fündig. Direkt daneben befand sich für die kleinen Besucher das riesige Piratenschiff zum Hüpfen und Toben - die Größeren hatten Spaß beim Bogenschießen und in der Piratenschule.

Die in diesem Jahr neu eingeführten Aktionsflächen kamen so gut bei den Besuchern an, dass das Angebot im nächsten Jahr noch weiter ausgebaut werden soll.

Das angekündigte Thema Outdoor präsentierte sich in Form von Wohnmobilen, Dachzelten und Campingzubehör. Der gute Zulauf sprach für sich - schon heute steht fest, dass dieser Bereich 2020 hinsichtlich Neuheiten und Trends erweitert wird.

Auch für das ReiseDienst-Team war die Messe ein voller Erfolg und wir danken allen Standbesuchern für ihr Interesse und den regen Austausch!