• Du bist gerade in Provinz Overijssel und Gelderland

Gelderland

Gelderland, die größte Provinz Hollands, hat so einiges zu bieten! Hier kann man die herrliche Natur der Veluwe und die historischen Städte Arnheim und Nimwegen, die zahlreichen Schlösser und die Landgüter im Achterhoek sowie die sich schlängelnden Deiche und Flüsse im Rivierenland entdecken.

Gelderland besteht aus vier Landstrichen: die Veluwe, die Region Arnheim-Nimwegen, der Achterhoek und das Rivierenland. Alle vier gleich schön, aber für sich speziell. Der bekannteste davon ist wohl die Veluwe mit ihren herrlichen Naturparks, dem Kröller-Müller Museum und dem königlichen Palais Het Loo. Ein Tag im Tier- oder Vergnügungspark oder ein Besuch der historischen Städte Arnheim oder Nimwegen macht den Ausflug in diesen Landstrichen komplett. Einmal ganz zur Ruhe kommen kann man in einem der pittoresken Dörfchen im Achterhoek. Dieser Landstrich ist bekannt für die zahlreichen Schlösser und Landgüter und die Wildgerichte im Herbst. Zum Schluss gibt es noch das Rivierenland, verteilt in De Betuwe, und den Bommelerwaard und das Land von Maas und Waal. Die schönen Obstplantagen, die sich schlängelnden Deiche, die Flüsse und die üppige Natur machen diesen Landstrich wirklich einzigartig.

Overijssel
Zwischen all den Seen, Poldern und Flüssen, für die Overijssel bekannt ist, findet man schöne historische Städte, wie Zwolle, Kampen und Deventer. Sie gehörten zum Hansebund, einem Zusammenschluss europäischer Städte zum Zwecke des Handels. Die Stadtzentren bieten eine faszinierende Mischung aus Geschichte, Denkmälern und Traditionen. Unbedingt sehenswert ist auch der einzigartige Giethoorn, das ‚Venedig des Nordens‘, wo alle Häuser am Wasser stehen.

Tausende brütende Vögel kann man im Nationalpark Weerribben-Wieden bestaunen. Bei Naturfans ebenfalls hoch im Kurs steht die Sumpflandschaft der Weerribben – sie ist einzigartig in ganz Holland. Unweit der Grenze zu Deutschland liegt das hügelige Noordoost-Twente. Wälder und Heidefelder findet man auf dem Sallandse Heuvelrug. Hier kann man die besondere Natur in der Nationalen Naturlandschaft IJsseldelta mit ihren mäandernden kleinen Deichen und dem ältesten Polder Hollands – Mastenbroek – genießen.

weitere Infos anzeigen

Overijssel

„Aan de rand van Hollands gouwen. Over brede IJsselstroom. Ligt daar, lieflijk om t'aanschouwen. Overijssel, fier en vroom.“

So beginnt die Hymne Provinz Overijjsel von 1951. Und es ist wahr: Overijssel ist wirklich „lieflijk om t'aanschouwen“ – also lieblich anzuschauen.  

Die hanseatische Vergangenheit der Region Overijssel spürt man nicht nur am namensgebenden Fluss Ijssel, dem nördlichsten Mündungsarm des Rheins in die Nordsee. Genauergesagt mündet die Ijssel bei Kampen ins Ijsselmeer. Historische Städte, wie Almelo, mit seinem mittelalterlichen Schloss  oder Oldenzaal, mit seiner fast 1.000 Jahre alten Plechelmus Basilika, vermitteln neben Geschichtswissen auch ein ganz besonderes Gefühl. Aber auch für Naturfreunde hat die Region einiges zu bieten: verschiedenartigen Landschaften und unberührte Naturreservate laden zu Sport, Spiel und Entspannung ein. Besonders Familien kommen dabei auf ihre Kosten und fühlen sich gerade in kleineren Orten, wie Hellendoorn, besonders wohl. Dort ist ein Besuch des Abenteuerparks Pflicht! Über 30 Fahrgeschäfte und Shows sorgen für einen spannenden Tag. Nicht zuletzt ist Overijssel für die hervorragenden Wildgerichte bekannt, die dort im Herbst genossen werden können.

weitere Infos anzeigen

In Overijssel gibt es interessante Städte zu entdecken: