Am 6. April wird ein Stück des Mythos Pink Floyd in Willich musikalisch lebendig: „Meddle – a tribute to Pink Floyd“ gastieren dann in der Willicher Jakob-Frantzen-Halle.

 

Hinter dem Namen verbergen sich Michael Stockschläger, Sascha Wefers, Bodo Munkewitz, Sascha Hommen und Olaf Hansen, Vollblut-Musiker aus dem Kreis Viersen, die eine gemeinsamen Passion eint: die Musik der britischen Supergruppe Pink Floyd.

Bei ihrem Gastspiel in der Jakob-Frantzen-Halle in Willich steht das Live-Album „Pulse“, das 1995 ein Jahr nach der letzten offiziellen Pink Floyd-Tour veröffentlicht wurde, im Mittelpunkt.
Es umfasst im ersten Teil des Konzerts ein „Best of“ der größten Hits, an die sich im zweiten Teil die komplette Performance des Meisterwerks „Dark Side Of The Moon“ anschließt. Um allen Besuchern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis zu bieten, legen Meddle sehr viel Wert auf professionelle Ton- und Lichttechnik sowie Special Effects und Videos, die eigens für das Konzert in Willich konzipiert wurden.

Unterstützt wird die fünfköpfige Stammformation vom Krefelder Saxophonisten Oliver Hirschegger, den Sängerinnen Jill Kempken und Tanja Magolei-Schüpper sowie dem Sänger Michael Brülls.

Karten (27 Euro) gibt es wie üblich in den Vorverkaufsstellen und beim Willicher Kulturteam (02154 / 949-132).