1988 wurden die Schlossgärten Arcen von Prinz Bernhard der Niederlande offiziell eröffnet. Der 30. Geburtstag der Schlossgärten wird mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert.

Anlässlich des Jubiläums wird Anfang Juni die Sommerabendoper ‚Sommer in Wien‘ aufgeführt. Das Habsburgs Strauss Orkest unter Leitung von Jeroen Weierink wird mit Wilma Bierens (Sopran) und Sef Thissen (Bariton) sowie Tänzern des ‚Charkov Staats Ballet‘ Highlights der Wiener Operettenzeit darbieten.

Am Pfingstwochenende wird eine Kutschenparade organisiert. Teil der Kutschenparade ist eine längst verloren geglaubte Kutsche des Schlosses, die in einem Bauernschuppen gefunden wurde und umfangreich restauriert wurde. Die Rückkehr der Kutsche wird mit einem Festzug historischer Kutschen gebührend gefeiert.

Während der gesamten Gartensaison finden zahlreiche Sonderveranstaltungen sowie Blumen- und Kunstausstellungen im Schloss statt.

Abseits des Terminkalenders ist die Umgestaltung einer der Rosengärten des Rosariums eine guter Grund zum Besuch der Schlossgärten Arcen. In diesem Garten wurden Dutzende neue Rosen angepflanzt, die sich durch einen besonderen Duft oder Geschmack auszeichnen. Die Rosen im neuen Rosengarten sind ein Geschenk des deutschen Rosenzüchters W. Kordes‘ Söhne. Diese Rosenschule ist international bekannt um ihre Rosenzüchtungen, die sogar zum Kochen und Backen verwendet werden können.