Wie heißt die englische Partnerstadt von Moers? Wer trug in Moers einst den Beinamen „Lehmpastor“? Wann wurde Moers zur Stadt erhoben? Dies sind nur einige der Fragen, die es im neuen, ab sofort erhältlichen Spiel „Stadtpunkt Moers“ zu beantworten gilt.

 

Die Spielweise gleicht dabei eine Mischung aus „Monopoly”, „Trivial Pursuit“ und „Mensch ärgere dich nicht“, so dass die Spieler viel Wissenswertes, Interessantes und Lustiges rund um Moerser Sehenswürdigkeiten erfahren. Das Spiel besteht aus 1.000 Fragen zur Stadt, zum Allgemeinwissen und zu 20 Moerser Firmen. Spezielle Fragen machen es möglich, dass es bereits für Kinder ab 9 Jahren geeignet ist.

Das Spiel ist ab sofort u.a. in der Bürger- und Touristeninformation zum Preis von 29,90€ erhältlich.