Meerbusch

... viel mehr als nur grün

Wie fühlt sich MEERBUSCH an? Schau'n wir mal: Die Brücke der Autobahn 44, die Meerbusch mit der Metropole Düsseldorf verbindet, ist ein idealer Aussichtspunkt. Tief durchatmen, Blick weit schweifen lassen. Unten auf dem Strom drängen die Rheinkähne ächzend das Wasser beiseite, kleine Wellen spülen in die sandigen Buchten. Ein leichter Wind weht von den Wiesen herüber, Radler huschen über den Deich. Das Laub der alten Silberweiden am Ufer rauscht, und hinten lugt keck ein heller Kirchturm aus der Landschaft: St. Martin, Langst-Kierst.

Aha, das ist also Meerbusch? Ja. Stadt im Grünen? Stimmt! Die sprichwörtliche Meerbuscher Lebensqualität lebt auch von diesem freien, weiten Land, vom Rhein allemal. Elf Kilometer Rheinufer dürfen die Meerbuscher ihr Eigen nennen – herrlich.

Luxus und High-Society-Meerbusch – da wo die Millionäre wohnen? Ja, auch die. Es gibt sie: parkgrüne Nobelwohnquartiere mit Gründerzeitvillen, Hollywood-Wohnträumen oder nüchterner Bauhaus-Architektur, mit hohen schmiedeeisernen Toren und Klingelknöpfen ohne Namen. Verona Pooth hat Meerbusch als Wahlheimat auserkoren oder auch Michael Ballack – letzterer zumindest vorübergehend.

Aber ist das nun Meerbusch? Nicht wirklich. Meerbusch ist mehr. Wer die Stadt kennenlernen will, muss sich einlassen auf Vielfalt, muss sich einlassen auf acht Stadtteile, die – jeder einzelne für sich – im wahren Wortsinne „eigenartig“ sind. Mal urban und geschäftig wie das schicke Büderich, mal dörflich wie die Rheingemeinden oder gemütlich und heimelig wie Lank-Latum mit seinem alten Marktplatz im Schatten von St. Stephanus.

Meerbusch und seine Niederrheinlandschaft bieten nicht nur Familien mit Kindern das richtige Umfeld mit hoher Wohnqualität. Kurze Wege zur Arbeit schaffen mehr Zeit für Familie, Freizeit, Sport und Hobby.

Zwischen Deich und Königsallee

Immer mehr Menschen entdecken Meerbusch auch als touristisches Ziel: Sei es für die Radtour im Grünen, für einen Wochenend-Trip mit Altstadtbummel in Düsseldorf, zum Inlineskaten auf dem Deich oder für einen erholsamen Sommertag auf dem Rhein. Der einsame Spazierweg durch den „Herrenbusch“ oder die Düsseldorfer Königsallee – beides ist im wahren Wortsinne naheliegend.

Joseph Beuys lässt grüßen

Hoppla, schon wieder ein Kunstwerk, denkt sich der Spaziergänger. Stimmt, Meerbusch ist in der Tat auch eine Stadt der Künstler. Die Kunstakademie der Landeshauptstadt entsendet gern ihre kreativen Botschafter auf die linke Rheinseite. Professor Ewald Mataré besorgte einem seiner Schüler Mitte der Sechziger Jahre einen schönen Auftrag: Der romanische Turm der abgebrannten Büdericher Pfarrkirche sollte zum Ehrenmal umgestaltet werden.

Der Nachwuchskünstler im zerknautschten Trenchcoat und Hut, der sich den stirnrunzelnden Ortspolitikern im Gemeinderat vorstellt, heißt Joseph Beuys. Sein „Auferstehungssymbol“, aus einem mächtigen Eifeler Eichenholzstamm herausgearbeitet, ist heute das einzige Kunstwerk des eigenwilligen Kunstprofessors Beuys im öffentlichen Raum. Ein Blick in den Alten Kirchturm lohnt sich.

Arbeiten von Mataré-Schülern, die Meerbusch nahe standen, hat die Stadt zu einem Euroga-Kunstweg verknüpft. Titel: „Mataré und seine Schüler“. Ein Spaziergang über den Weg ist warm zu empfehlen. Hintergrundinformationen und Wegweisung finden sich auf der Internetseite der Stadt unter www.meerbusch.de.

Wasserturm macht Theater

Der Wasserturm der ehemaligen Westdeutschen Celluloid-Werke in Lank-Latum weist dem Kunstfreund den Weg zu ganz anderen Kulturgenüssen: Kabarettist und Comedian Dieter Nuhr dürfte die Strecke nach Meerbusch genau kennen. Im Forum Wasserturm, dem zum Kleinkunsttheater umgebauten Kino im Lanker Ortskern, verdiente er – weit vor dem ersten Fernsehauftritt – frühe Gagen. Kein Wunder, dass Nuhr bis heute gern „in den Wasserturm“ nach Meerbusch kommt, auch wenn er andernorts riesige Hallen füllt. Vielleicht mag er auch ein wenig die Meerbuscher Art – selbstbewusst, ein bisschen aufmüpfig und natürlich auch typisch rheinisch.

Oder, wie der Kabarettist es sagen würde: „Meerbusch – einfach Nu(h)r gut!“

weitere Infos anzeigen

Erleben Sie tolle Veranstaltungen in Meerbusch:

09
Mai
09.05.2018 - 22.05.2018
Kategorie: Fest
Schützen- und Heimatfest Meerbusch-Büderich
im Ortskern von Meerbusch -Büderich
10
Jun
10.06.2018
Kategorie: Märkte
Meerbuscher Öko-Markt
mit verkaufsoffenem Sonntag
01
Jul
01.07.2018
Kategorie: Sport
27. Niederrheinischer Radwandertag und „Sommerfest im „Meerbad”
Radwandertag: Friedenstraße 21
15
Sep
15.09.2018 - 17.09.2018
Kategorie: Fest
Schützen- und Heimatfest Meerbusch-Osterath
im Ortskern von Meerbusch-Osterath
15
Nov
15.11.2018 - 01.01.2019
Kategorie: Freizeit
WBM-Winterwelt Meerbusch - Das Eislaufvergnügen
Dr.-Franz-Schütz-Platz, Meerbusch -Büderich

Meerbusch hat einiges zu bieten: