Kalkar

Hier lebt der Niederrhein

Mehr als in jeder anderen Stadt am Niederrhein bilden in KALKAR Städtebau, Architektur, Kunst und Kultur des Mittelalters eine Einheit. Kalkar wurde am 20. Oktober 1230 gegründet. Die am Reißbrett geplante Stadt erhielt 1242 die Stadtrechte und wurde später Mitglied der Hanse.

Kalkar ist heute eine moderne Stadt in zentraler Lage des Niederrheins mit guter Infrastruktur und hohem Freizeitwert. Über 14.400 Einwohner leben zur Zeit in der Stadt, die weiter wächst.

Die katholische Kirche St. Nicolai (15. Jahrhundert) ist eine der bedeutendsten spätgotischen Hallenkirchen am Niederrhein – mit neun gotischen Schnitzaltären, dazu wird ein hervorragendes kirchenmusikalisches Programm geboten.

Weitere Sehenswuürdigkeiten: gotische Treppengiebelhäuser, Städtisches Museum mit stadtgeschichtlicher Abteilung: Bilder und Plastiken des 19. und 20. Jahrhunderts; bedeutendes Stadtarchiv (Sachsenspiegel); restaurierte Stadtwindmühle mit Backhaus, Brauerei und Gaststätte. Der gesamte mittelalterliche Stadtkern steht unter Denkmalschutz.

Weitere interessante Kirchen (romanische Basilika in Wissel, Dorfkirche in Hanselaer) und Museen in den Ortsteilen. Reizvoll das alte Rheinstädtchen Grieth mit Promenade. Ein umfangreiches Programm an geführten Themen-, Sonder- und Radtouren wie beispielsweise die Bier und Kräutertour. Stadtführungen an jedem Sonntag (14.30 Uhr) in den Monaten April bis Oktober (ab Museum); für Gruppen jederzeit auf Anfrage.

„Freizeitpark Wisseler See“ mit Naturfreibad, Campingplatz und vielen Wassersportmöglichkeiten; Segelfluggelände in den „Wisseler Dünen“, Reiterhof und Tennisanlage. Der „Schnelle Brüter“ – im Übrigen nie ans Netz gegangen – ist heute der Freizeitpark Wunderland Kalkar mit Familienpark und Hotel- und Tagungszentrum.

Zahlreiche Radwanderrouten in und um Kalkar: auf dem Streckennetz der NiederRheinroute, der 2-Länder-Route und natürlich der „Via Romana“, die den historischen Handels- und Verkehrswegen folgt. Kleine Spazierfahrten (z. B. zum Museum Schloss Moyland) und Mehrtagesfahrten möglich; Fahrradfähren in Grieth und nach Rees. Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Ferienwohnungen oder auf dem Wohnmobilplatz, der nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt liegt.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, sich bei der Touristik-Information Kalkar das NiederrheinRad auszuleihen, ein Qualitäts-Fahrrad, mit dem sich die typische niederrheinische Landschaft in und um Kalkar erkunden lässt.

weitere Infos anzeigen

Erleben Sie tolle Veranstaltungen in Kalkar:

11
Mär
11.03.2018 - 06.05.2018
Kategorie: Ausstellung
Ausstellungen im Städtischen Museum
28
Apr
28.04.2018 - 29.04.2018
Kategorie: Kultur
Reisemobiltage
Reisemobiltage mit attraktiven Angeboten für Wohnmobilisten
01
Mai
01.05.2018
Kategorie: Fest
„Kalkar in Blüte”
29. Stadtfest mit Blumenmarkt
05
Mai
05.05.2018 - 06.05.2018
Kategorie: Fest
Ritterfest
05
Mai
05.05.2018
Kategorie: Märkte
Trödelmarkt zu Muttertag

Kalkar hat einiges zu bieten: